Suchmaschine   Versicherungsprodukte   Versicherungsunternehmen   Versicherungsabschluss durch Makler First Class VersicherungsSuche

 

Betriebliche Krankenenversicherung

Worum geht es?

Die gesetzlichen Krankenkassen haben in den vergangenen Jahren ihre Leistungen immer mehr abgebaut. Von den privaten Versicherungsgesellschaften werden seit langer Zeit Zusatzversicherungen angeboten. Dazu gehören beispielsweise Krankenhauszusatzversicherungen und Zusatzversicherungen für Zahnersatz oder Brillen.

Seit einiger Zeit übernehmen verstärkt Arbeitgeber die Beiträge für solche Versicherungen zugunsten der Arbeitnehmer. Dies scheint ein geeignetes Mittel zur Mitarbeiterbindung zu sein.

Gerade bei großen Kollektiven sind günstigere Konditionen, der Verzicht auf eine individuelle Gesundheitsprüfung, der Verzicht auf Wartezeiten und vereinfachte Meldeverfahren möglich.

Was gibt es steuerlich zu beachten?

Grundsätzlich können nur Beiträge und Zuschüsse des Arbeitgebers zur Kranken- und Pflegeversicherung steuerfrei sein, wenn und soweit die Leistungen aus einer gesetzlichen Verpflichtung des Arbeitgebers beruhen.

Dies ist hier aber nicht der Fall. Wichtig ist die Einhaltung der Freigrenze für steuer- und sozialabgabenfreie Sachleistungen. Dabei handelt es sich allerdings um eine Freigrenze, die sich auf alle Sachbezüge eines Arbeitnehmers bezieht. Beim Überschreiten dieser Freigrenze müssen die Arbeitnehmer die vom Arbeitgeber finanzierten Beiträge zu einer betrieblichen Krankenversicherung als geldwerten Vorteil versteuern.

 

Suchmaschine   Versicherungsprodukte   Versicherungsunternehmen   Versicherungsabschluss durch Makler
Suchmaschine   Versicherungsprodukte   Versicherungsunternehmen   Versicherungsabschluss durch Makler

Impressum